Datenschutzerklärung

Version 3 vom 04.09.2018
Version 2 vom 09.06.2018
Version 1 vom 24.05.2018

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Über den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten möchten wir Sie umfassend und transparent informieren. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich auf Grundlage den Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und den dazugehörigen nationalen Gesetzen. Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer*innen über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung, Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter DBH e.V. - Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik, Aachener Straße 1064, 50858 Köln, kontakt@dbh-online.de, 0221 / 94 86 51 20 auf.

1. GELTUNGSBEREICH
Diese Datenschutzerklärung gilt für alle vom DBH e.V. - Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik (im Folgenden „DBH-Fachverband“) verantworteten Internetseiten (dbh-online.de, toa-servicebuero.de, projekt-lotse.de). Dies schließt die Einrichtungen und Projekte des DBH-Fachverband ein. Der DBH-Fachverband gewährleistet die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten dadurch, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Datenschutz zu wahren haben und nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zur Verschwiegenheit verpflichtet sind und unsere Sicherheitsvorkehrungen dem aktuellen Stand der Technik zeitnah angepasst werden. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

2. VERWENDETE BEGRIFFLICHKEITEN
Die Datenschutzerklärung des DBH-Fachverband beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll für alle Nutzer*innen einfach lesbar, verständlich und transparent sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Auftragsverarbeiter*innen ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Empfänger*innen ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (nachfolgend "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung  ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als Verantwortlicher wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Um einige Dienste in Anspruch nehmen zu können, ist es in manchen Fällen erforderlich, personenbezogene Daten wie z.B. Name, E-Mail-Adresse, Anschrift und Telefonnummer zu erheben. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zum Kontakt oder zu den unten aufgeführten Zwecken verwendet, für den Sie uns diese Daten bereitgestellt haben (z.B. zur Bearbeitung Ihrer Anfragen, technische Administration der Website und Kundenverwaltung).

3. BESCHREIBUNG DER BETROFFENDEN PERSONENGRUPPEN

Es wird zu folgenden Gruppen zur Erfüllung der Zweckbestimmung aufgeführten personenbezogenen Daten bzw. Datenkategorien erhoben, verarbeitet und genutzt.

Kategorien: der von Verarbeitung betroffenen Personen sind insbesondere Kontaktdaten, wie Name, Anschrift, Telefon-, Fax- und E-Mail-Daten, Berufsbezeichnung, Kontakthistorie sowie weitere Daten die zur Vertragserfüllung notwendig sind.

Interessentendaten: insbesondere Kontaktdaten

Teilnehmer*innendaten: insbesondere Kontaktdaten, Kontakthistorie

Abonennten*innendaten: insbesondere Kontaktdaten, Bankdaten sofern am Lastschriftverfahren teilgenommen wird, Kontakhistorie

Mitgliederdaten: insbesondere Kontaktdaten, Mitgliedsart, Mitgliedsnummer und Bankdaten sofern am Lastschriftverfahren teilgenommen wird

Lieferantendaten: Lieferanten / Dienstleister / Vermittler / Agenturen (insbesondere Kontaktdaten, wie Telefon-, Fax- und E-Mail-Daten, Kontakt- und Auftragshistorie sowie weitere Daten die zur Vertragserfüllung notwendig sind).

Besucher*innen und Nutzer*innen der Internetseiten.

4. VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

4.1 Aufruf unserer Internetseiten
Wir bzw. unser Webhosting-Anbieter (Host Europe) erhebt und speichert auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Daten über jeden Zugriff auf dem Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Server-Logfiles). Dies sind: (1) Browsertyp/ Browserversion, (2) verwendetes Betriebssystem, (3) Referrer URL, (4) Hostname des zugreifenden Rechners, (5) Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, (6) die Ihrem Computer zugewiesene IP-Adresse.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht der DBH-Fachverband keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

4.2 Newsletter
Sie haben die Möglichkeit, über unsere Internetseiten unseren Newsletter zu abonnieren. Hierfür benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Erklärung, dass Sie mit dem Bezug des Newsletters einverstanden sind. Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ebenfalls Ihre IP-Adresse und das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Diese Speicherung dient allein dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine Emailadresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletterempfang anmeldet. Sobald Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung (Double-Opt-In-Verfahren).

Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten gem. Art. 6 Abs. werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, wenn Sie uns dies durch eine Nachricht oder über den dafür vorgesehenen Abmelde-Link im Newsletter mitteilen oder die Abmeldung über die Internetseiten vornehmen. Wir löschen anschließend umgehend Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter-Versand.

4.3 Kontakt mit uns
Wenn Sie per Formular auf unseren Internetseiten, per E-Mail oder per Telefon Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten (Kontaktformulare auf der Internetseite, Kontakt per E-Mail: Name, Email-Adresse, Datum und Uhrzeit der Übermittlung durch den Server) zwecks Bearbeitung der Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bei uns gespeichert. Die Angaben der Nutzer*innen können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation mit einer Kontakthistorie gespeichert werden. Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu beantworten.

Die von Ihnen uns übermittelten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben davon unberührt.

4.3 Bestellung von Publikationen und weiteren Materialien
Für die Bestellungen von Publikationen sowie weiteren Materialien auf unseren Internetseiten können die folgende personenbezogenen Daten (1) Name, (2) Anschrift, (3) Organisation, (4) E-Mail-Adresse, (5) Telefonnummer, (6) Bankdaten bei Zahlung per Lastschrift, (7) Wahl des Abonnements, (8) Menge des Produkts, (9) Preis des Produkts zwecks Bearbeitung der Anfrage und deren Abwicklung, (10) IP-Adresse sowie (11) Datum und Uhrzeit der Bestellung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bei uns gespeichert werden. Die Weitergabe von Daten an Auftragsverarbeiter zur Bearbeitung Ihres Anliegens erfolgt auf Grundlage von Art. 28 Abs. 1 DSGVO. Die von Ihnen bereit gestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten sind wir nicht in der Lage eine entspreche Bearbeitung vorzunehmen.

Die hier von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden. Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu beantworten.

Sofern Sie in die Verarbeitung personenbezogener Daten eingewilligt haben (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Wir löschen die Anfragen bzw. Bestellungen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit jedes Jahr. Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

4.4 Anmeldung zur Teilnahme an Bildungsveranstaltungen
Auf den Internetseiten des DBH-Fachverbandes mit seinen Einrichtungen besteht die Möglichkeit sich zu verschiedenen Bildungsveranstaltungen anzumelden. Für die Anmeldung zu einer Bildungsveranstaltung werden die folgenden personenbezogenen Daten erhoben und gespeichert: (1) Name, (2) Anschrift, (3) Telefonnummer, (4) E-Mail-Adresse, (5) IP-Adresse sowie (7) Datum, (8) Uhrzeit der Anmeldung, (9) Veranstaltungsart, (10) Veranstaltungstitel sowie (11) Veranstaltungsnummer. Für die Durchführung von zielgruppenorientierten Bildungsveranstaltungen können zusätzliche weitere Angaben wie die Organisation, der Arbeitsbereich sowie der Beruf erhoben werden. Für weitere Serviceleistungen für unsere Kunden zur Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege können die Daten in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden. Hierbei wird eine Kontakthistorie angelegt.

Zu jeder Bildungsveranstaltung wird eine Teilnehmer*innenliste erstellt. Die folgenden personenbezogenen Daten werden von Ihnen nur veröffentlicht, wenn Sie dem zustimmen: Name, Organisation, Ort und E-Mail-Adresse. Die Teilnehmer*innenliste mit den im vorherigen Satz definierten Kategorien erhalten ausschließlich Teilnehmer*innen sowie Referenten*innen derselben Veranstaltung.

Die Daten werden ausschließlich zum Zweck der Veranstaltungsverwaltung sowie zur internen Auswertung erhoben und genutzt. Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu beantworten.

Die hier personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie dies für den genannten Zweck erforderlich ist. Gesetzliche Aufbewahrungs- und Archivierungspflichten bleiben davon unberührt.

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an Tagungshäuser zur Reservierung/Belegung von Übernachtungszimmern. In diesem Fall wird nur der Name übermittelt. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

4.5 Registrierung auf den Internetseiten
Sie können sich auf der Internetseite der Einrichtung „Servicebüro für Täter-Opfer-Ausgleich und Konfliktschlichtung“ des DBH-Fachverband registrieren, um auf Unterlagen für die Ausbildung „Mediation in Strafsachen“ zuzugreifen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Bereitstellung von Unterlagen. Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie Teilnehmer*in der Ausbildung sind und werden anschließend gelöscht.

4.6 Erhebung personenbezogener Daten der Vereinsmitglieder
4.6.1 Erhebung von Daten der Vereinsmitglieder

Der DBH-Fachverband erhebt folgende Daten, die zur Verfolgung seiner Vereinziele sowie zur Betreuung und Verwaltung der Mitglieder erforderlich sind: (1) Name der Person / Organsiation (sowie Funktion in der Organisation bei Korporativen Mitgliedern), (2) Anschrift, (3) E-Mail-Adresse, (4) Telefonnummer, (5) Mitgliedsnummer, (6) Eintrittsdatum, (7) Mitgliedsart.

Die Datenverarbeitung erfolgt zur Erfüllung der folgenden satzungsgemäßen Zwecke des Vereins:

  • Mitgliederbetreuung
  • Einladung der Mitglieder des Vereins zu Mitgliederversammlungen und Sitzungen
  • Versand des Mitgliederrundbriefs sowie weitere Information über den DBH-Fachverband
  • Veröffentlichung personenbezogener Daten (Organisation, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) auf der Homepage (dbh-online.de) sowie im Jahresbericht im Mitgliederverzeichnis

Die notwendigen Daten der Nummer 1-2, 5 und 7 werden gleichzeitig an den Forum Verlag Godesberg GmbH zum Zweck des Versands der Zeitschrift Bewährungshilfe weitergeleitet.

Diese Daten werden von uns solange gespeichert, wie Sie bei uns Mitglied sind. Danach speichern wir Ihren Namen sowie Ihre Anschrift und die Daten zu Ihrer Beitragszahlung im Rahmen der steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen 10 Jahre.

4.6.2 Zugriff und Datenweitergabe an Vereinsmitglieder
Auf die personenbezogenen Daten hat das Präsidium des DBH-Fachverbandes Zugriff. Eine Weitergabe personenbezogener Daten an andere Mitglieder erfolgt grundsätzlich nicht, außer dies ist im Einzelfall für die Organisation und Durchführung von satzungsmäßigen Mitgliederversammlungen sowie von Veranstaltungen zur Verwirklichung der Vereinsziele (z.B. Besprechung der Korporativen Mitglieder) erforderlich.

4.7 Onlinespende
Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, online Spenden vorzunehmen. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, werden die in das zugehörige Formular eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Das Formular wird von der Bank für Sozialwirtschaft AG („BFS“) bereitgestellt. Die eingegebenen Daten werden zur Ausführung des Spendenauftrags daher unmittelbar mit einer verschlüsselten SSL-Verbindung an die der BFS sowie die von der BFS zur Bereitstellung des Formulars eingesetzten technischen Dienstleister weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden mit dem Formular erhoben:

Vollständiger Name (Nachname, Vorname) mit Anrede (optional Titel und Firmenbezeichnung); Anschrift (Straße, Hausnummer, Ort, Postleitzahl, Land); E-Mail-Adresse; Bankdaten (IBAN); Spendendaten (Spendenempfänger, Betrag, Spenden-/ Verwendungszweck, Spendenquittung gewünscht)
Zusätzlich bei Spenden über Kreditkarten: Kartentyp, Kartennummer, CVV-/CVC- Prüfnummer, Gültigkeitszeitraum der Kreditkarte

Wird eine Spendenquittung gewünscht, verarbeiten wir die Daten, um eine entsprechende Spendenquittung auszustellen und zuzusenden.

Die erhobenen Daten sind zur Aus- und Durchführung des Spendenauftrags erforderlich. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird benötigt, um den Eingang des Spendenauftrags zu bestätigen. Für weitere Zwecke werden die Daten nicht verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Im Zeitpunkt der Absendung des Formulars wird zudem die IP-Adresse des Nutzers gespeichert. Die IP-Adresse verwenden wir, um einen Missbrauch des Spendenformulars zu verhindern. Die IP-Adresse wird zum Zweck der Betrugsprävention genutzt und um unberechtigte Transaktionen zum Schaden Dritter zu verhindern. Rechtgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei den Bankdaten ist dies unmittelbar nach Einzug des Spendenbetrags der Fall. Die Adressdaten werden nach ggf. gewünschter Erstellung und Zusendung einer Spendenquittung wie alle weiteren eingegeben Daten im Rahmen steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten gespeichert, dabei jedoch für jegliche andere Verwendung gesperrt. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobene IP-Adresse wird spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der Daten zu widersprechen. Es ist allerdings zu beachten, dass bei einem Widerspruch der Spendenauftrag nicht mehr wie gewünscht ausgeführt werden kann.

5. ZWECKGEBUNDENE VERWENDUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN
Sofern von Ihnen personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt werden, verwendet der DBH-Fachverband diese ausschließlich zur Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages oder zur Bearbeiten Ihrer Anfragen. Eine wissentliche Weitergabe / Übertragung personenbezogener Daten in so genannte „unsichere Drittstaaten“ erfolgt nicht. Der DBH-Fachverband nutzt ausschließlich Rechenzentren in Deutschland bzw. in der EU, sofern wir dies steuern können.

Eine Weitergabe, Verkauf oder sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, dass dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zur Ausführung einer Dienstleistung auf Grundlage von Art. 28 Abs. 1 DSGVO, z.B. im Rahmen einer Auftragsverarbeitung (Empfänger-Kategorie hier: IT-Dienstleistungen, Tagungshäuser, Hotels, Verlag, Zeitschriftenversand), erforderlich ist oder Sie ausdrücklich eingewilligt haben.

Darüber hinaus erfolgen Verarbeitungen von personenbezogenen Daten sowie deren Übermittlung an auskunftsberechtigte staatliche Institutionen und Behörden nur im Rahmen der einschlägigen Gesetze oder wenn wir durch eine gerichtliche Entscheidung dazu verpflichtet sind. Eine Weitergabe kann auch dann stattfinden, wenn dies der Durchsetzung von Nutzungsbedingungen oder anderer Vereinbarungen dient. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen.

6. SPEICHERDAUER VON PERSONENBEZOGENEN DATEN
Die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten richtet sich nach dem Verwendungszweck bzw. den gesetzlichen Aufbewahrungs- bzw. Löschfristen. Regelmäßig werden sie für die Dauer der Geschäftsbeziehung mit dem DBH-Fachverband gespeichert. Ausnahmen bilden Teile davon zu Abrechnungs- und somit zu steuerlichen Zwecken. Diese Teil-Daten müssen wir nach den steuergesetzlichen Aufbewahrungspflichten zugriffsgeschützt gemäß den gesetzlich vorgegebenen Fristen archivieren.

7. LÖSCHUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft die gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

8. SSL-VERSCHLÜSSELUNG
Der DBH-Fachverband setzt technische und organisatorische Sicherungsmaßnahmen ein, um Ihre dem DBH-Fachverband zur Verfügung gestellten Daten vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Dies gilt auch, wenn externe Dienstleistungen bezogen werden.

Die Internetseiten des DBH-Fachverband nutzen aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, beispielsweise Anfragen, Anmeldungen oder Bestellungen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung (HTTPS). Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. Wir weisen Sie aus diesem Grunde ausdrücklich daraufhin, für die Übermittlung vertraulicher Informationen den Weg einer verschlüsselten E-Mail zu wählen.  Nur bei diesem Verfahren kann eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung zwischen Ihrem Computer und den bei uns für die Datenverarbeitung eingesetzten Endsystemen gewährleistetet werden.

9. VERWENDUNG VON PSEUDONYMEN
Wünschen Sie beim Besuch der Internetseiten des DBH-Fachverband eine größtmögliche Anonymität, so empfehlen wir Ihnen den Einsatz von Anonymisierungsdiensten. Bei diesen Diensten wird nach unterschiedlichen Verfahren Ihre IP-Adresse ersetzt, so dass kein Rückschluss auf den ursprünglich anfragenden Rechner möglich ist. Bitte beachten Sie, dass die Anonymität bei diesen Diensten nur in Kombination mit einem entsprechend konfiguriertem Browser gewährleistet ist und Sie, mit der Eingabe persönlicher Daten (z.B. in einem Kontaktformular), diese Anonymität aufheben.

Wir bieten Ihnen mit unserer Webseite die Möglichkeit auf freiwilliger Basis direkt verschiedene Angebote wie die Anmeldung zu Bildungsveranstaltungen, Bestellung von Publikationen und Informationsmaterialien usw. in Anspruch zu nehmen. Uns ist es leider weder technisch, noch juristisch zumutbar Ihnen diese Angebote unter Verwendung von Pseudonymen oder in anonymer Form zugänglich zu machen. Die Speicherung von personenbezogenen Daten erfolgt in diesen Fällen ausschließlich zur Abwicklung des Vertragsgegenstandes und/oder gemäß einer von Ihnen darüber hinaus erteilten Zustimmung.

10. IHRE RECHTE ALS BETROFFENE PERSON
Als betroffene, bevollmächtigte oder berechtigte Person haben Sie jederzeit die Möglichkeit, gegenüber dem DBH-Fachverband in Textform folgende Rechte geltend zu machen, sofern keine vertraglichen oder gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen oder die Verarbeitung aus sonstigen Gründen erforderlich ist (z.B. wg. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen).

10.1 Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, von uns jederzeit auf Antrag eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Umfang des Art. 15 DSGVO zu erhalten. Bitte erstellen Sie Auskunftsersuchen nur in Textform (E-Mail, Brief, Telefax). Telefonisch werden aus Datenschutzgründen keine Auskünfte erteilt.

10.2 Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten (Art. 16 DSGVO). Wenden Sie sich hierfür bitte an die unten angegebenen Kontaktadressen.

10.3 Recht auf Löschung
Sie haben ein Recht auf unverzügliche Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) der Sie betreffenden personenbezogenen Daten beim Vorliegen der rechtlichen Gründe nach Art. 17 DSGVO. Diese liegen etwa vor, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie ursprünglich verarbeitet worden sind, nicht mehr notwendig sind oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und wenn es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung fehlt; die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt (und keine vorrangigen Gründe für eine Verarbeitung vorliegen). Um Ihr vorstehendes Recht geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die unten angegebenen Kontaktadressen.

10.4 Recht auf Einschränkung
Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beim Vorliegen der Voraussetzungen und nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO. Danach kann die Einschränkung der Verarbeitung insbesondere geboten sein, wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt oder die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen. Um Ihr vorstehendes Recht geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die unten angegebenen Kontaktadressen.

10.5 Recht auf Widerspruch / Widerruf
Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns jederzeit widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung dazu widerrufen.

10.6 Recht auf Beschwerde bei den Aufsichtsbehörden
Sie haben das Recht bei Ihrer zuständigen Landesdatenschutz-Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen. Die Adresse finden Sie im Internet auf der Seite der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Berlin.

10.7 Recht auf Datenübertragung
Sie haben ein Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO. Sie haben hierbei das Recht, die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem gängigen, strukturierten und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten an einen anderen Verantwortlichen, etwa einen anderen Dienstleister, zu übergeben. Voraussetzung ist hierfür, dass die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Um Ihr vorstehendes Recht geltend zu machen, wenden Sie sich bitte an die unten angegebenen Kontaktadressen.

10.10 Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einzulegen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

11. COOKIES
Um unseren Internetauftritt für Sie benutzerfreundlich zu gestalten und optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, setzen wir in einigen Bereichen Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.  Außerdem ermöglichen Cookies uns die Analyse der Benutzung unserer Website. Der Cookie enthält keine personenbezogenen Angaben, er ist nicht geeignet, Sie auf den Websites Dritter zu identifizieren, einschließlich der Websites der Analytik-Anbieter.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein (z.B. bei Bestellungen).

12. DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR DIE NUTZUNG VON GOOGLE ANALYTICS
Wir benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Ltd, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4. Irland („Google“). Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Mit dieser Technologie ist es uns möglich unser Webangebot zu erhalten und zu erweitern. Mittels Reports können wir unser Webangebot bemessen, auswerten und unsere Inhalte optimieren.

Google Analytics verwendet sog. "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig, deshalb haben wir Google Analytics zusätzlich um den Konfigurationsparameter „anonymizeIp“ erweitert. Ihre IP-Adresse wird durch den Code ausschließlich gekürzt erfasst. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Nutzungsdaten daher anonymisiert. Ein Rückschluss auf Ihre Person ist uns nicht möglich.

Wie Google Ihre Daten bei dem Besuch von Webseiten verarbeitet, können Sie hier abrufen.

Sofern Sie eine anonymisierte Analyse Ihrer Webseitennutzung durch Google Analytics nicht wünschen, können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widersprechen. Mit dem Klick auf den Link wird ein Opt-out-Cookie auf Ihrem Endgerät gespeichert. Bei einem erneuten Besuch unserer Website verhindert der Cookie das erneute Erfassen Ihrer Daten. Google Analytics mit optOut deaktivieren.

Eine weitere Möglichkeit zum Unterbinden des Trackings durch Google Analytics bietet Ihnen das Browser-Plugin durch Google, welches sie unter folgendem Link herunterladen und installieren können: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Die Speicherung der Cookies können Sie ebenfalls in den entsprechenden Einstellungen Ihrer Browser-Software verhindern.

Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Google Analytics und den datenschutzrechtlichen Regelungen finden Sie unter: http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/

13. GOOGLE MAPS
Die Internetseiten des DBH-Fachverband nutzen über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung. Mehr Informationen zum Umgang mit Ihren Nutzerdaten seitens Google finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

14. PLUGINS und TOOLS
YouTube

Die Internetseiten des DBH-Fachverband binden Videos der von Google betriebenen Seite YouTube ein. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Video ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Hierdurch wird dem Server von YouTube mitgeteilt, welche Unterseiten unserer Internetauftritte Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Nutzerdaten seitens Google finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Eine Opt-Out Möglichkeit besteht hier: https://adssettings.google.com/authenticated.

15. LINKS ZU ANDEREN WEBSITES
Rufen Sie eine externe Website von unserer Seite auf (externer Link), wird der externe Anbieter möglicherweise von Ihrem Browser die Information erhalten, von welcher unserer Internetseiten Sie zu ihm gekommen sind. Für diese Daten ist der externe Anbieter verantwortlich. Wir sind, wie jeder andere Anbieter von Internetseiten, nicht in der Lage diesen Vorgang zu beeinflussen.

16. ÄNDERUNGEN UNSERER DATENSCHUTZ-ERKLÄRUNG

Soweit dies aufgrund der Rechtslage sowie der technischen Entwicklung notwendig wird, behält sich der DBH-Fachverband das Recht vor, die Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen dementsprechend zu verändern. In diesen Fällen wird auch diese Datenschutzerklärung angepasst. Bitte beachten Sie daher den jeweils aktuellen Versionsstand am Anfang dieser Erklärung.

Die aktuelle Fassung dieser Datenschutzerklärung ist stets unter www.dbh-online.de abrufbar.

17. KONTAKT DES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Dr. Andreas Pinheiro
ap-datenschutz GmbH
Berrenrather Str. 274, 50937 Köln
FON +49 221 719 091 6
info@ap-datenschutz.de

18. ZUSTÄNDIGE AUFSICHTSBEHÖRDE
Für den DBH e.V. - Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik ist folgende Aufsichtsbehörde zuständig:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2 – 4
40213 Düsseldorf

Das Projekt LOTSE wird seit über 20 Jahren vom Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Scroll to Top